Counter

Besucher:144775
Heute:14
Online:1

Stimmen aus dem Gemeinderat

Klaus Harald Kelemen

11.05.2023  - Kinderschüle erhalten

Es war eine engagierte Debatte mit knappem Ergebnis. Mit 10 zu 9 Stimmen bei einer Enthaltung wurde der Umbau der Schlossgartenschule in ein Kinderhaus beschlossen. Bekanntermaßen habe ich für eine Nachnutzung durch Vereine und öffentliche Einrichtungen wie Volkshochschule, Jugendmusikschule, Mutter-Kind-Gruppen etc. geworben. Alea iacta est – der Würfel ist geworfen. Nun wünsche ich dem Umbau einen guten Verlauf und später dem Gebäude eine lange Zeit als neues zentrales Kinderhaus. Es zeichnet sich auch für das durch den Umbau arg gebeutelte DRK eine Lösung ab, bei der das Kinderschüle stehen bleiben kann. Vorläufig. Denn noch ist seine Zukunft nicht geregelt. Erhalten oder Abriss-Bagger schicken – beide Varianten haben ihre Liebhaber. Ich bleibe ein Unterstützer der Erhaltung. Das ehem. Ev. Gemeindehaus ist saniert, die Schule wird mit mehr als fünf Millionen Euro saniert, dann darf auch das Kinderschüle bei der Sanierung etwas kosten. Warum soll da nicht auch noch eine Kindergartengruppe eingerichtet werden?

In 12 Monaten sind Gemeinderatswahlen. Bald werden deshalb viel Kandidierende um Stimmen werben. Eine gute Gelegenheit für Sie, liebe Wählerinnen und Wähler, im Umkehrschluss für das Kinderschüle zu werben. Sprechen Sie mit den Bewerbern. Fordern Sie den Erhalt und eine öffentliche Weiternutzung. Wenn Sie, wie ich, das historische Ensemble im Schlossgarten erhalten wissen wollen.

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Online spenden

Online spenden

Suchen

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online