SPD Plüderhausen

 

Parteitag der SPD Baden-Württemberg im Congress Centrum in Schwäbisch-Gmünd am 11.03.2017

Veröffentlicht in Aktuelles

Leni Breymaier mit Kanzlerkandidat Martin Schulz

Das war ein gelungener Parteitag der SPD Baden-Württemberg im Congress Centrum in Schwäbisch-Gmünd am 11.03.2017 -  unsere Delegierte Elfriede Walendy berichtet.

Eine ambitionierte Tagesordnung lag vor uns: Für die Bundestagswahl im September 2017 musste die Landesliste für die Bundestagswahl aufgestellt und der Leitantrag mit vielen Anträgen verabschiedet werden.
Vor ihrer Wahl rief Leni Breymaier in ihrer herzerfrischenden Auftaktrede unsere Partei zu einem engagierten Bundestagswahlkampf auf. Ziel sei die Abwahl von Kanzlerin Angela Merkel (CDU). Sie versprach mit ihrer ganzen Kraft um jede Stimme zu kämpfen. Bei der anschliessenden Wahl wurde sie mit 94 Prozent der Delegierten-Stimmen zur Spitzenkandidatin gekürt. Dafür wurde sie mit Standing Ovations gefeiert. Dann wurde die Kandidaten-Liste in Blöcken abgearbeitet und während der Auszählung am Leitantrag gearbeitet.

Eine größere Unterbrechung bescherte das Erscheinen des Kanzlerkandidaten Martin Schulz. Zuvor machte sich im Saal eine Spannung breit, die mit Händen zu greifen war - dann wurde er begeistert empfangen. Der Applaus und die „Martin“, „Martin“ -Rufe schienen nicht enden zu wollen. Doch als er mit seiner Rede anfing, war es plötzlich ganz still im vollbesetzten Saal. Er sprach vom klaren Ziel, die SPD zur stärksten politische Partei in Deutschlands werden zu lassen und dass er antrete, um Bundeskanzler zu werden. Er sprach weiter von sozialer Gerechtigkeit, was er darunter versteht und wie er sie als Kanzler der Bundesrepublik Deutschland umsetzen will. Ihm sei dabei besonders wichtig, wie sich Politik auf den einzelnen Menschen auswirke und es gehe ihm darum, das Leben der Menschen ein Stück besser zu machen. Mit viel Applaus ist auch seine Aussage, dass es mit ihm als Kanzler kein Schlechtreden der Europäischen Union geben werde, bedacht worden. 
Martin Schulz ist nach seiner Rede mit einem brausenden Applaus gefeiert worden. Es herrschte bei allen im Saal Aufbruchstimmung. 

Danach wurde die Landesliste wie vorgeschlagen verabschiedet. Auch der Leitantrag ging mit wenigen Änderungen durch. Nils Schmid, als ehemaliger Landesvorsitzen-der und Finanz- und Wirtschaftsminister, erreichte auf dem Listenplatz 6 nur knapp 70 %.
Für den Rems-Murr-Kreis sind auf dem 2. Platz der bisherige Bundestagsabgeordnete Christian Lange mit knapp 83 % und Sybille Mack leider nur auf Listenplatz 35 mit 96 % gewählt worden. Der verabschiedete Leitantrag der Landes-SPD will u.a. den Spitzensteuersatz von 42 auf 49 Prozent anheben und das aktuelle Rentenniveau soll auf dem heutigen Stand von 48 Prozent stabilisiert und langfristig auf 50 Prozent angehoben werden.
Insgesamt herrschte auf dem Landesparteitag eine gute Stimmung. Mir hat die Wahrnehmung des hochheitlichen Akts als Delegierte Spaß bereitet, zumal der Parteitag bestens organisiert war und die ausgewogene Liste, die nach dem Reißverschlussprinzip aufgestellt war, ohne Änderung angenommen wurde.

 
 

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden
 

Online spenden

Online spenden
 

Suchen

 

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online